Mittwoch, 1. Oktober 2014

Rocky Coast im Garten

Rocky-Coast-Cardigan
 Mit meinem Greenfield geht es ganz gut voran, ist allerdings noch nicht fertig.

 Aber ich hab tatsächlich noch so ein paar Teile aus dem letzten Jahr, die noch nicht fotografiert und "beblogt" sind. Als erstes habe ich mal meine Variante vom "Rocky Coast" von Hanna Fettig vorgeholt.
 Wolle: Karisma von Drops. 15 Knäuel. Ich hätte noch gut 1-2 mehr gebrauchen können... so sind es nur 3/4 Ärmel geworden. Die Zöpfe habe ich über 9 Maschen gestrickt.
 Insgesamt finde ich, daß er sehr schön geworden ist, bin aber am Überlegen ob ich eventuell noch einen oder zwei Knöpf zufüge. So fällt das Teil vorne immer sehr auseinander. Na mal sehen wann ich zum Knopfdealer am Wochenmarkt komme.
Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Feiertag!

Freitag, 19. September 2014

Es gibt so Lieblinge

Ich nehme an Ihr habt auch ein Lieblingsstrickbuch...?
 Meins ist eindeutig "New England Knits" von Cecily Glowik MacDonald und Melissa LaBarre. Wunderschöne Fotos und immer wieder schöne relativ einfach nach zu strickende Modelle.
Und mein absoluter Favorit ist der "Greenfield Cardigan"



 Gefühlt zum 57ten Mal in der Mache.
Nee, das natürlich nicht. Aber tatsächlich habe ich schon drei, je einen in schwarz, grün und braun. Und nun ist mal beige dran.
Die Wolle ist zum Teil von noch von einer Großbestellung bei Lanade im letzten Jahr.
 Herrlich weiches Alpaca von Drops, zusammen mit einem Faden Sockenwolle.

 Bei meinen bisherigen Drops Alpacateilen, mußte ich leider feststellen, daß die einfädig verarbeitet, bei meiner lockeren Art zu stricken, leider sehr zum Peelen und dünn werden neigen.
 Eine Jacke die ich vor 2oder 3 Jahren zusammen mit 6fädiger Sockenwolle gestrickt habe, sieht aber immer noch, trotz häufigem Tragen sehr gut aus.
 Jetzt mal ein Versuch mit der dünnen Sockenwolle... mal sehen, wie sich das so hält.

Mittwoch, 10. September 2014

Wolliges Wochenende


 Nach langen Jahren mal wieder ein bischen Uniluft schnuppern... dieses mal ganz anderer Art.  Letztes Wochenende war in der Hamburger Uni das grandiose Wollfest vom Mylis-Team.

Ysolda


Stephen West
 
 



So viele Wollbegeisterte, Strickpromis und schöne Wolle auf einmal!
Ja,und ein paar Stränge Madeline Tosh Vintage mußten natürlich mit. Das ist doch schon mal ein guter Start in die kommende Stricksaison.

Dienstag, 15. Juli 2014

Zurück auf Anfang

 Meine Güte wie die Zeit vergeht. Über Weihnachten / Neujahr mache ich meist eine kleine Strickpause. So klein ist sie dieses mal aber leider nicht geworden. Irgendwie war so viel anderes und ich hab keinen richtigen Anfang gefunden... Gestern kam schon eine besorgte Nachfrage von einer lieben Blogkollegin.
All so, nun einfach mal wieder ein Blogeintrag, auch wenn ich noch fast nichts gestrickt habe in diesem Jahr.
 So als kleine Motivationshilfe hab ich mir vorletzte Woche erst mal neue Wolle gegönnt (eigentlich sind noch gut 6-8 Umzugskisten mit Wolle auf Vorrat da), aber eine kleine Shoppingtour war in diesem "Stricknotfall" einfach dringend notwendig...

 Diese wunderbare Farbe hat mich so angelacht. Silkhair von Lana Grossa Col074. Ein richtig schön pudriges Altrosa mit goldenen Lichtern.
Erst mal mache ich mich so anfängermäßig an einen Schal. Irgendwie fühlt sich stricken nach so langer Abstinenz doch richtig unbeholfen an und soll jetzt nicht noch durch irgendwelche Ansprüche an die Paßform unnötig erschwert werden...

Donnerstag, 2. Januar 2014

Jeannie

 
Ach, schwarz ist so schwer zu fotografieren...
 
Auf jeden Fall, meine Bessie ist endlich fertig und sitzt, wie ich meine richtig gut.
Das Zusammennähen war fast die Hauptarbeit, obwohl ich es mir schon leichter gemacht hatte und die Ärmel topdown angestrickt habe. Daß Tina so gerne zusammennäht verstehe ich gar nicht. Mir ist das so ein richtiger Graus. Aber es mußte ja unbedingt dieses Teil sein....
Auf dem Foto unten sieht man etwas die Machart der Jacke (vordere Kante und Beginn des Kragens), keine Bündchen sondern überall Blenden, die umgenäht werden.
 
 
Nachtrag: jetzt mußte ich den Posttitel noch mal ändern, das ist natürlich nicht Bessie sondern Jeannie von Kim Hargreaves aus dem Buch Smoulder

Mittwoch, 1. Januar 2014

Mittwoch, 20. November 2013

Breckon die Zweite

Meine zweite Breckon ist mehr so ein Wintermodel. Etwas dickere Wolle (Karisma von Drops) und kein Lacemuster am Rücken.
 Die erste habe ich hier noch gar nicht gezeigt. Hole ich vielleicht noch nach. Die liegt leider mehr oder weniger ungetragen im Schrank, weil mir so ein löcheriges Muster am Rücken gar nicht behagt.

 Allso, dieses Mal Lace nur an den Vorderteilen und als Grundmuster habe ich Perlmuster genommen, weil sich das Waffelmuster wie in der Originalanleitung zu sehr zusammen zog.
 Die Ärmel habe ich topdown gestrickt, dieses Ärmeleinsetzen hasse ich richtig. Habe letztens gelesen, daß das auch für die Maßschneider die hohe Kunst ist...

Meine Kim Hargreaves Jacke war beim Thema Zusammennähen auch ein kleine Herausforderung. Das Meiste ist aber geschafft und das Teil sitzt super. Jetzt muß ich nur noch den Gürtel machen und sogar der wird doppelt gestrickt und zusammengenäht! Na, aber davon später mehr...