Dienstag, 15. Juli 2014

Zurück auf Anfang

 Meine Güte wie die Zeit vergeht. Über Weihnachten / Neujahr mache ich meist eine kleine Strickpause. So klein ist sie dieses mal aber leider nicht geworden. Irgendwie war so viel anderes und ich hab keinen richtigen Anfang gefunden... Gestern kam schon eine besorgte Nachfrage von einer lieben Blogkollegin.
All so, nun einfach mal wieder ein Blogeintrag, auch wenn ich noch fast nichts gestrickt habe in diesem Jahr.
 So als kleine Motivationshilfe hab ich mir vorletzte Woche erst mal neue Wolle gegönnt (eigentlich sind noch gut 6-8 Umzugskisten mit Wolle auf Vorrat da), aber eine kleine Shoppingtour war in diesem "Stricknotfall" einfach dringend notwendig...

 Diese wunderbare Farbe hat mich so angelacht. Silkhair von Lana Grossa Col074. Ein richtig schön pudriges Altrosa mit goldenen Lichtern.
Erst mal mache ich mich so anfängermäßig an einen Schal. Irgendwie fühlt sich stricken nach so langer Abstinenz doch richtig unbeholfen an und soll jetzt nicht noch durch irgendwelche Ansprüche an die Paßform unnötig erschwert werden...

Donnerstag, 2. Januar 2014

Jeannie

 
Ach, schwarz ist so schwer zu fotografieren...
 
Auf jeden Fall, meine Bessie ist endlich fertig und sitzt, wie ich meine richtig gut.
Das Zusammennähen war fast die Hauptarbeit, obwohl ich es mir schon leichter gemacht hatte und die Ärmel topdown angestrickt habe. Daß Tina so gerne zusammennäht verstehe ich gar nicht. Mir ist das so ein richtiger Graus. Aber es mußte ja unbedingt dieses Teil sein....
Auf dem Foto unten sieht man etwas die Machart der Jacke (vordere Kante und Beginn des Kragens), keine Bündchen sondern überall Blenden, die umgenäht werden.
 
 
Nachtrag: jetzt mußte ich den Posttitel noch mal ändern, das ist natürlich nicht Bessie sondern Jeannie von Kim Hargreaves aus dem Buch Smoulder

Mittwoch, 1. Januar 2014

Mittwoch, 20. November 2013

Breckon die Zweite

Meine zweite Breckon ist mehr so ein Wintermodel. Etwas dickere Wolle (Karisma von Drops) und kein Lacemuster am Rücken.
 Die erste habe ich hier noch gar nicht gezeigt. Hole ich vielleicht noch nach. Die liegt leider mehr oder weniger ungetragen im Schrank, weil mir so ein löcheriges Muster am Rücken gar nicht behagt.

 Allso, dieses Mal Lace nur an den Vorderteilen und als Grundmuster habe ich Perlmuster genommen, weil sich das Waffelmuster wie in der Originalanleitung zu sehr zusammen zog.
 Die Ärmel habe ich topdown gestrickt, dieses Ärmeleinsetzen hasse ich richtig. Habe letztens gelesen, daß das auch für die Maßschneider die hohe Kunst ist...

Meine Kim Hargreaves Jacke war beim Thema Zusammennähen auch ein kleine Herausforderung. Das Meiste ist aber geschafft und das Teil sitzt super. Jetzt muß ich nur noch den Gürtel machen und sogar der wird doppelt gestrickt und zusammengenäht! Na, aber davon später mehr...

Sonntag, 27. Oktober 2013

Smoulder

Die letzten Hefte von Kim Hargreaves hatten ja zum Teil nicht so ein positives Echo in der Bloggerwelt hervorgerufen...nichts neues...
Das fand ich ja nun gar nicht. Gerade in "Smoulder" sind mehrere Teile, die mal ganz neue Schnitte haben. Mir hatte es sofort diese Jacke angetan.
Sieht simpel aus, ich hatte aber gleich den Verdacht, daß das Einfache bei Frau Hargreaves irgendwie auch einen besonderen Pfiff haben könnte.
Tja, und so ist es dann auch. Allso, was ist das da oben? Ein halber Rock? Ein angefangener Schonbezug für´s  Sofa? Nee, ein Jackenvorderteil!
Und der vermeintliche Halsausschnitt rechts unten im Bild ist die Schulter. Jedenfalls sieht das so aus, wie ich die Anleitung verstanden habe.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.....
Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Sonntag!
 
Nachtrag: Ja, meine Jacke bekommt tatsächlich keine Kuhflecken. Bin vollauf damit ausgelastet den Schnitt irgendwie hinzubekommen, jetzt noch mit zwei Farben arbeiten, das hätte den Rahmen gesprengt.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Bessie

Ach, endlich hab ich auch mal wieder Projektfotos. Irgendwie gab es eine richtige Fotographierkrise bei mir. Der kleine Fotoapparat kaputt, mit dem neuen konnte ich noch nicht richtig umgehen und das Schneiderpüppchen auch in einer schlechten Verfassung.                                                                                                                              
 
Aber gestrickt habe ich so einiges und jetzt am Wochenende haben Frau Rubicon und ich endlich mal wieder ein "Strickbrunchen" mit anschließendem fotographieren veranstaltet. Tja, und mit so ein bischen Hilfe ging es dann auch ratz-fatz.
 
Hier kommt jetzt erstmal meine Variante von Bessie .
 
Mal wieder ein Kim Hargreaves Entwurf. Ich hab das Ganze etwas abgeändert: topdown gestrickt ,den Kragen auch kraus rechts und keine Taschen.
 
 
 
Die verwendete Wolle ist Lace Merino von Lana Grossa und Kidmohair von HWF. Ein wunderschön leichtes Teil, was aber trotzdem richtig warm ist.
Dieses zweifädig stricken mit dünnen Kidmohair finde ich zur Zeit richtig klasse.
 
 Im letzten Herbst habe ich schon eine Jacke gestrickt aus Sockenwolle und Mohair, die ich dann auch ständig getragen habe. Wie gesagt richtig schön warm und trotzdem bekommt man auch noch mal einen Mantel drüber.
 
 
 

Sonntag, 28. Juli 2013

Kopenhagen&Kaufen

 Ich frage mich, ob die Bedeutung von Köbenhavn eventuell so etwas bedeutet wie Kaufecke oder so...? Jedenfalls ist es ein Shoppingeldorado. So viele wunderschöne Einrichtungs-und Designgeschäfte....

 und natürlich Mode, Mode, Mode.
Die beiden Stricktrends,die mir aufgefallen sind:
1. viel Lurex tagsüber, von allen Altersgruppen getragen und---
2.    dicke volumige Mohairpullis-und Jacken zu Hotpants !
bei der schlimmsten Sommerhitze. Dazu sollte man allerdings offenbar unter 25, über 170 groß und gertenschlank sein und natürlich Fahrrad fahren...
 und etwas außerhalb des Zentrums gibt es auch so charmante Retroecken...wann hat man zuletzt mal einen Teppichklopfer benutzt...?
und wenn es im Winter so richtig kalt wird gibt es in Nyhavn einen Kashmirladen, wo man sich mit wollener Unterwäsche eindecken kann, dieses Modell hat sogar Straßsteinchen.